Kundenerfahrungen

 

Lesererfahrungen mit der Liquidator-Methode gegen Angststörungen, Angstzustände, Phobien, Panikattacken und Depressionen

 

Mehrere hun­derte Leser haben mir mit Rück­mel­dun­gen bestätigt, dass Liq­uida­tor-Meth­ode ihnen sehr geholfen hat. (Die meis­ten Leser haben mich gebeten ihre Erfahrun­gen nur mit dem Vor­na­men zu veröf­fentlichen, was ich selb­stver­ständlich akzep­tiere.)

 

Lieber Georg, mir ging es genau­so. Als ich die ersten Seit­en von ihnen gele­sen hat­te, da legte sich in meinem Kopf förm­lich ein Schal­ter um. Ich begriff, wenn ich nicht selb­st die Ini­tia­tive ergreife, dann wird es mir auch mit Anti­de­pres­si­va nicht bess­er gehen. Ich bestellte ihr Buch und dann ging es los. Ich habe meine Anti­de­pres­si­va aus­geschlichen. Seit 4 Wochen nehme ich jet­zt keine Medika­mente mehr und es geht mir psy­chisch sehr gut. Ich bin ihnen unendlich dankbar, daß sie mich auf den richti­gen Weg gebracht haben. Es ist so schön wenn man wieder funk­tion­iert. Nochmals tausend Dank und mit lieben Grüßen

*R.H., orig­i­nal zitiert

Sehr geehrter Herr Gross, ich hat­te 10 Monate eine Depres­sion und litt auch unter Ver­sagen­sangst. Inner­halb ein­er Woche sind 90% aller Dunkel­heit­en ver­schwun­den und die Sonne scheint wieder! Her­zliche Grüsse

*Mar­cus, orig­i­nal zitiert

Hal­lo lieber Herr Georg Gross, ich habe sofort ange­fan­gen mit der LIQUIDATOR Meth­ode zu arbeit­en. Sie ist großar­tig, und so gründlich, ein­fach klasse. Ich bin begeis­tert, es funk­tion­iert genau­so wie Sie beschrieben haben. Ich habe auch wie Sie, einiges aus­pro­biert und lei­der nicht beson­dere Erfolge geern­tet — dies­mal ist anders. Ich füh­le mich sehr glück­lich endlich ein Werkzeug bekom­men zu haben, welch­es wirk­lich sofort spür­bare Verän­derun­gen bringt. Es gibt viel zu tun — Angst­frei zu leben, das ist das größte Geschenk für mich — daher freue ich mich auch darauf den ver­bor­ge­nen Äng­sten zu begeg­nen, ich kann sie doch sofort auflösen — sie haben ihre Macht ver­loren, wie her­rlich ist das denn.….. Danke aus vollem Herzen. In Liebe und Dankbarkeit,

*Elis­a­beth, orig­i­nal zitiert

Sehr geehrter Herr Gross, ich möchte ehrlich sein und eine gehörige Por­tion Unsicher­heit und Skep­sis war vorhan­den, als ich das 1.Mal von ihrer Meth­ode las. Trotz­dem war diese, die erste Form der Angst­bekämp­fung, für die ich mich habe überzeu­gen lassen, Geld zu bezahlen! Was nicht bedeutet, bere­its von allem Übel befre­it zu sein. Trotz­dem behaupte ich sagen zu kön­nen, das nach 4 Tagen Arbeit mit diesem Pro­gramm, eine merk­lich pos­i­tive Verän­derung bei mir stattge­fun­den hat. Ich kann es zum Teil fast gar nicht glauben, wie dies alles funk­tion­iert. Seit gut 20 Jahren fahre ich keine Auto­bahn mehr hin­ter dem Steuer sitzend und auch als Beifahrer sind die Bek­lem­mungen und Angstzustände schw­er erträglich. Dies hat sich dann auch auf Fahrstreck­en jen­seits der Auto­bahn erweit­ert und selb­st im Alltäglichem nis­tete sich die Angst ein. Als dann vor ein paar Wochen meine gesicherte Strecke zur Arbeit, durch eine Umleitung, unter­brochen wurde und ich nun eine andere Route, nicht mal die Auto­bahn, nehmen müsste, brach alles über mich here­in. Ich bekam nun erst­mals auch depres­sive Ver­stim­mungen und war kurz vor dem Durch­drehen bzw. Gang ins Kranken­haus. Zum Glück hat mich Ihre Meth­ode aufge­fan­gen und hoffe es geht in ähn­lich­er Form Stück für Stück weit­er. Gern kön­nen Sie meinen Text, allerd­ings bitte anonym, veröf­fentlichen. Mit her­zlich­sten, dankbaren Grüßen

*Michael, orig­i­nal zitiert

Wenn das wirk­lich so weit­er geht dann weis ich gar nicht wie ich ihnen danken kann. Allerd­ings habe ich noch viel im Kopf.…..ich arbeite jet­zt Tag für Tag weit­er. Ich finde es so gut von dir das du mir so hil­f­st. Ich hätte echt gedacht ich muss mein Leben lang nur noch nach­denken. Nochmal vie­len Dank, das Sie mir immer antworten und mir helfen. dank Ihnen brauche ich nicht zum Psy­cho… . Mit ganz großen grüßen Justin 😉 ich bemùhe mich. Ps. Wenn ich dich nerve 🙂 kannst du mir das sagen dann schreibe ich nicht mehr. Weiß ja das Psy­chologe nor­mal viel kostet. Und du bist der erste der über­haupt von meinen Äng­sten weiß! Kein­er aus mein­er Fam­i­lie weiß, das ich das habe. Ich ver­traue dir voll und ganz 😉 nochmal mit fG

*Justin, orig­i­nal zitiert

1. Hal­lo Georg! Vie­len Dank für Deine Mails. Ich habe eine Weile gebraucht mich an Dein Buch zu set­zten, weil die Zeit es nicht zuge­lassen hat. Das ist eigentlich ein gutes Zeichen.…dann ist mein Lei­dens­druck schein­bar ger­ade nicht so groß. Seit 2 Tagen prak­tiziere ich jet­zt deinen Liq­uida­tor. Ich finde diese Art der Angst­bekämp­fung sehr ein­leuch­t­end und ein­fach zu hand­haben. Ich hat­te meine erste Attacke vor vier Jahren. Damals war es ein Burnout der sie her­vor­rief. Durch viele Verän­derun­gen im Außen, aber auch durch das Auseinan­der­set­zten mit mir selb­st, habe ich es geschafft… offen­bar lei­der nur für 4 Jahre… dem Höl­len­schlund der Panikat­tack­en zu entkom­men. Vor 3 Monat­en hat­te ich dann nach eben 4 Jahren wieder eine erste Attacke. Dies­mal ist die Prob­lematik jedoch anders gelagert und ich komme mit meinen bish­eri­gen Meth­o­d­en nicht mehr weit­er. Aus­lös­er sind dies­mal die Wech­sel­jahre mit Herzrasen (Fehlin­ter­pre­ta­tion des Gehirns)… Sei­ther kämpfe ich mit Bek­lem­mungen im Brus­traum, dem Gefühl der Atem­not bzw. des Nicht­mehrat­mens und dem unaufhör­lichen Aus­malen von worst case Szenar­ien bezüglich aller möglichen Lebensla­gen. Dies ein­fach nur mal kurz zu mein­er derzeit­i­gen Sit­u­a­tion. Es tut gut in Deinem Buch zu lesen, daß man nicht alleine ist mit so einem Mist! Und in den Beispielaspek­ten spiegelt sich zu einem großen Teil mein derzeit­iges See­len­leben wieder. Ich brauche noch etwas Übung und bin aber voller Taten­drang. Es ist toll, daß es Dein Buch gibt und ich bin sehr dankbar, daß ich im Inter­net “zufäl­lig” drauf gestoßen bin. Viele her­zliche Grüße. Sabine

2. Hal­lo Georg! Es ist mir ein Bedürf­nis mich nochmal für diese unglaubliche Tak­tik zu bedanken, die Du mit Deinem Buch an andere Lei­dende weit­ergib­st. Mir geht es so pri­ma! Ich füh­le mich soo frei!! Man kommt durch diese Meth­ode auch immer wieder ein Schritt weit­er auf dem Lebensweg, weil man durch diese Angst­analyse immer ein biss­chen mehr zu sich selb­st find­et. Endlich habe ich wieder Sta­bil­ität in mein Leben gebracht und vor allem Freude!!!! Freude, die unter diesen Angstzustän­den total ver­schüt­tet war. Langer Rede kurz­er Sinn!.…Ich bin Dir und dem Uni­ver­sum unendlich dankbar für dieses Werkzeug, das ich nun für alle Zeit an der Hand habe! Ich wün­sche Dir nur das Beste und schicke her­zliche Grüße

*Sabine, orig­i­nal zitiert

Berlin, den 07.10.2017 Hal­lo Georg, in deinem eBook bericht­est du über deine Erfahrun­gen mit der Angst und wie du sie besiegen kon­ntest. In vie­len Schilderun­gen finde ich mich wieder. Die Angst ist ein uner­bit­tlich­es Mon­ster. Eine tiefenpsy­chol­o­gisch fundierte Ther­a­pie hat­te mir zwis­chen­zeitlich sehr gut getan. Ich war 4 Wochen in der Psy­chi­a­trie, gefol­gt von 7 Wochen Tagesklinik und einem 5‑wöchigen Aufen­thalt in ein­er Reha-Klinik. Doch die Angst ist geblieben. Zuerst hat­te ich gar nicht erkan­nt, dass es in den Jahren davor und jet­zt immer „nur„ um Angst geht. Erst deine Schilderun­gen im eBook haben mir das bewusst gemacht. Erst war es ein über­steigertes Käl­teempfind­en, dann laute Geräusche, dann Men­schen­men­gen. Jede Sit­u­a­tion hin­ter­frage ich, ob hier Gefahren lauern. Ob ich den näch­sten Tag halb­wegs über­ste­he. Es ist ein Kampf gegen einen unsicht­baren Feind. Ende August bin ich dann bei mein­er verzweifel­ten Suche auf deine Inter­net-Seite gestoßen. Nach anfänglich­er Skep­sis habe ich dann die Liq­uida­tor-Meth­ode aus­pro­biert. Ich habe darüber auch einen Zugang zu mein­er Seele gefun­den. Mit jedem Tag ging es mir bess­er. Erstaunlich für mich war auch, dass sich eine Entspan­nung ein­stellte. Ich bin auch sehr pos­i­tiv über­rascht und glück­lich, dass ich nach vie­len Tagen Quälerei heute so gut wie keine Beschw­er­den habe. Das stimmt mich sehr opti­mistisch. Recht her­zlichen Dank und viele Grüße

*Willi, orig­i­nal zitiert

Lieber Georg Gross, her­zlichen Dank für die Infor­ma­tio­nen und ihre Unter­stützung. Ich habe mir paar Tage Auszeit genom­men und war wan­dern in der schön­er Pfalz. Natür­lich war auch LIQUIDATOR dabei. Mein Ziel ist vol­lkom­men Angst­frei zu sein und ich bleibe dran bis ich das erre­icht habe. In den let­zten paar Tagen haben sich die tief begrabene Äng­ste mit eine Wucht gezeigt.…  hat­te keine Ahnung das es doch noch so viele sind. Nun bin ich aber gewapp­net und gehe sie so gelassen wie nur möglich ist, an. Das bringt große Klarheit und befre­it den Geist. Ich gehöre zu den Men­schen die nicht leicht aufgeben, egal was kommt, jet­zt mit so großar­tigem Ziel vor Augen fällt alles viel leichter. In Liebe und Dankbarkeit

*Therese, orig­i­nal zitiert

Hal­lo Georg Gross. Ich wollte mich ein­fach mal bei Ihnen bedanken, diese Meth­ode hat mir wirk­lich geholfen meinen Kopf frei zu bekom­men und wieder klar denken zu kön­nen. Dankeschön! Ich hat­te den Kopf voll neg­a­tive Gedanken und fürchtete mich von diesen erdrückt zu wer­den, jet­zt mit Zeit wird es bess­er und ich beginn wieder Hoff­nung zu schöpfen, was mir lange abhan­den gekom­men ist. Auch Ihre e‑Mails helfen mir viel, sie geben mir ein gutes Gefühl (Jemand schaut auf mich und hil­ft mir), danke, aber auch als ich bemerk­te das ich nicht der ein­stige mit diesen Prob­le­men bin. Mit fre­undlichen Grüßen

*Simon, orig­i­nal zitiert

Hal­lo Herr Gross, ich bin beein­druckt, dass Sie sog­ar nach dem Kauf des Buch­es noch Hil­festel­lung leis­ten. Ich habe schon einiges mit dem Liq­uida­tor bear­beit­et. Es ging mir direkt danach viel bess­er. Werde Ihren Rat heute umset­zten… Ich danke Ihnen für Ihre Mühe und dieses wun­der­bare Buch.. Liebe Grüße

*Carsten, orig­i­nal zitiert

Lieber Herr Gross, ich bin fas­sungs­los. Was tun gegen Panikat­tack­en? – fragte ich mich immer wieder… Ich bin gestern und heute nach­dem ich Ihr Buch am Vor­abend gele­sen habe und mich genau an die Anweisung gehal­ten habe wieder allein einkaufen gegan­gen ohne Schwinde­lan­fälle, ohne Angst, ohne diese schlim­men Gedanken. Ich ver­ste­he jet­zt auch das Geheim­nis vom Liq­uida­tor-Meth­ode. mfg”   

*Rene, Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

Hal­lo Georg, ich möchte Ihnen ein kurzes, spon­tanes Feed­back geben. Ich freue mich jedes Mal über Ihre kleinen Moti­va­tion­ss­chübe. Mit­tler­weile benutze ich Ihre Meth­ode fast täglich und es tut mir gut. Vie­len Dank dafür und her­zliche Grüße,

*Nicole, orig­i­nal zitiert

Guten Tag Herr Gross, vie­len Dank für die Zusendung des E‑Books. Ich habe es schon durchgear­beit­et und erste Erfolge erzielt. Anfangs war ich sehr skep­tisch, aber Sie haben mich überzeugt. Das Buch hat mir schon viel gegeben und füh­le mich auch schon viel, viel bess­er. Ich erwis­che mich jet­zt öfters mit einem Lied im Kopf anstelle der neg­a­tiv­en Gedanken und Äng­ste. Ihre auf­muntern­den und beglei­t­en­den E‑Mails finde ich ganz toll. Auch darin sind noch viele Ratschläge enthal­ten. Ich werde auf jeden Fall weit­er mit dem E‑Book arbeit­en. Alles Gute für Sie und Ihre Fam­i­lie wün­scht Ihnen

*Renate, orig­i­nal zitiert

Hal­lo Georg, ich wün­sche Dir und Deinem Team ein gesun­des und geseg­netes Wei­h­nachts­fest im Kreise der Fam­i­lie oder den Fre­un­den. Das neue Jahr soll vor allem Gesund­heit, viel Erfolg im Beruf und Glück brin­gen. Vie­len Dank für die vie­len Hin­weise zum The­ma Angst. Sie sind für mich eine große Hil­fe. Ich füh­le mich wieder wohl. Her­zliche Grüße und alles Gute!

*Ingrid, orig­i­nal zitiert

Lieber Georg Gross, ich habe mir im Früh­ling Ihr Buch bestellt und es hat mir sehr geholfen. Und ich habe es 2 Fre­un­den emp­fohlen, wovon ich weiss, das ein­er es bestellt hat:-) Und vie­len Dank, das sie mir immer so ermunternde Mails gesendet haben, so wie auch die von heute. Alles Liebe und Gute wün­scht

*Udo, orig­i­nal zitiert

lieber herr gross… seit dreiein­halb jahren litt ich unter panikat­ack­en… nichts half mir… kein medika­ment keine thera­phie… NIEMAND VERSTAND MICH… bis ich fast durch­drehte… MICH ZU TÖTEN stand jeden tag im raum… ich hielt es nicht mehr aus… dachte ich mache mich jet­zt über diese panikat­tack­en sel­ber schlau… ich weinte als ich zu ihrer seite kam… gle­ich die erste die ich auf­schlug war die ihre… ich las es… weinte… weinte noch mehr weil ich mich plöt­zlich ver­standen fühlte… ich hielt mich an ihre anweisung um mich von diesen zus­tand zu befreien… es gelang mir wirk­lich… für mich ein klein­er schritt… ich fühlte mich nach dem ersten mal so gut wie schon lange nicht mehr… und jet­zt füh­le ich mich sehr gut… habe wieder freude am leben… mein sohn, meine fre­unde sahen mich solange krank… mein­ten warum ich mich plöt­zlich so verän­derte… einige woll­ten das ich wieder krank werde… sie kön­nen es nicht fassen das ich mein leben wieder in die hand nahm und positv dachte und han­delte… es gab men­schen in meinen leben von denen musste ich mich tren­nen… sie waren auch unter meinen prob­le­men… davon tren­nte ich mich gerne… dadurch lernte ich anderen per­so­n­en ken­nen… bin vor­sichtiger den je… nicht alle men­schen tun einem gut… ich danke ihnen herr georg gross… ich weiss, ich darf sie mit gott nicht gle­ich stellen… aber ich sehe auf sie hoch als wären sie es… SIE haben es geschafft mein leben wieder lebenswert zu machen… GOTT SEGNE sie… ich wün­sche ihnen alles GUTE und LIEBE in IHREN LEBEN… DANKESCHÖN…DANKESCHÖN… viele grüsse aus meinen neuen leben!

*MANU, orig­i­nal zitiert

„Hal­lo Herr Gross, ich möchte mich endlich bei Ihnen bedanken. Angst besiegen ist nicht immer ein­fach. Aber seit ich mit Ihrem Buch arbeite geht es mir tat­säch­lich viel bess­er. Ich habe immer öfters „gute Phasen“. Ich hoffe von ganzem Herzen, dass dies so bleibt und ich weit­er­hin mein, inzwis­chen wieder umtriebiges Leben, genießen kann. Meine anfängliche Skep­sis Ihrem Buch gegenüber hat sich total in Begeis­terung gewan­delt. Ich hab es sog­ar meinem Ther­a­peuten emp­fohlen 🙂 Angst­frei leben will wohl doch jed­er. Vie­len, vie­len Dank und machen Sie weit­er so!!!! Mit fre­undlichen Grüßen.“

*Ger­linde H., Schweiz, orig­i­nal zitiert

Schon mehr als 9667  zufriedene Kun­den!

“Hal­lo Georg, ich habe es geschafft nach vie­len Jahren endlich alleine nachts in mein­er Woh­nung zu bleiben. Früher musste ich immer Fre­unde bit­ten bei mir über­nacht­en, weil ich dachte die Angst frisst mich auf. Beson­ders nachts kon­nte ich nicht schlafen und hat­te Angst es könne mir etwas zus­toßen und kein­er ist da der mir hil­ft. Aber das klappt jet­zt pri­ma. Ich bin richtig stolz auf mich – wenn ich das sagen darf. Nun arbeite ich daran wieder Sachen alleine zu täti­gen. Ich werde weit­er an mir arbeit­en – Dank Deines Buch­es. Vie­len Dank für Deine Hil­fe!”

*Jür­gen, orig­i­nal zitiert

„Guten Tag Georg, hier ist Doris. Ich kann Ihnen gar nicht sagen wie Glück­lich ich bin. Ich habe das E‑Book bestellt und gle­ich mit der Meth­ode ange­fan­gen. Und siehe da, nach 3 Tagen ging es mir schon so gut, dass ich eigentlich gar nicht mehr wusste, vor was ich in den let­zten 2 Jahren so viel Angst oder Panik hat­te. Es ist sen­sa­tionell, ich hätte nie gedacht dass ich in meinem Leben wieder Glück­lich wer­den kann, habe sog­ar immer ans Ster­ben gedacht, hat­te ein­fach Angst vor Allem!!! Ich arbeite natür­lich immer mit Ihrer Meth­ode. Aber wie gesagt, ich kann es immer noch fast nicht glauben, dass ich mich jet­zt so wohl füh­le und wieder Alles ohne Angst und Panik machen kann. Für mich ist das ein Wun­der.
Ich habe aber auch sofort daran geglaubt, dass ich stark genug bin und auch einen eis­er­nen Wille habe die Meth­ode ganz schnell zu begreifen. Es ist mir gelun­gen und ich bin stolz darauf. Ich möchte mich auf diesem Weg bedanken, dass Sie dieses Buch geschrieben haben und andere (ich) davon prof­i­tieren kann. Ich bin so glück­lich!!! Ich lebe seit bald 2 Jahren in Thai­land und kann nun wieder das Leben genießen!!!! Ich bin auch froh über Ihre e‑Mails, dass Sie mich begleit­en auf meinem Weg. Selb­stver­ständlich dür­fen Sie meinen Kom­men­tar veröf­fentlichen, ich hoffe, dass ich dazu beitra­gen kann, dass so viele Men­schen wie möglich von Ihrer Meth­ode prof­i­tieren kön­nen. Was ich noch ganz vergessen hat­te zu schreiben ist, dass ich vom ersten Tag an mit den Tablet­ten aufge­hört habe. Danke!“

*Doris B., Thai­land, orig­i­nal zitiert

Lieber Herr Gross, ich möchte mich für die vie­len sehr guten Berichte bedanken. Trotz mein­er Krankheit (Parkin­son) werde ich weit­er machen mit der Meth­ode. Bei Parkin­son ist das Haupt­the­ma die Wut (lt. Kar­ma Singh) und da ist die Meth­ode von Ihnen wun­der­bar zum Aufar­beit­en. Nochmals vie­len Dank und weit­er so. Liebe Grüße

*Wolf­gang, orig­i­nal zitiert

Hal­lo Leute,
bin Männlich und 43 jahre jung. Ich bin auf dieses Forum gestoßen, weil ich Infos über Georg Gross gesucht habe. Nun muß ich auch mal meinen Senf dazugeben. Seit 2009 gehts mir ziem­lich schlecht. Von 2009 bis 2011 hat­te ich unfass­bare Bauch­schmerzen aus heit­erem Him­mel. In dieser Zeit kann ich die Arztbe­suche gar nicht mehr zählen. Im Feb. 2011 waren dieses Bauch­schmerzen genau­so schnell wieder weg, wie Sie gekom­men waren. Ich atmete auf, jedoch nur für ein paar Tage. Wir befan­den uns im Urlaub mit Fre­un­den auf Fuerte, als es plöt­zlich los­ging… Ich hat­te ein Gefühl/​Hitze im Kopf, als wenn ich Fieber hätte. Es begann die Angst­störung, bei mir wie eine Sozial Pho­bie, d.h. ich hat­te ständig das Gefühl beobachtet zu wer­den, komisch auszuse­hen, mein denken kreiste nur noch um dieses The­ma. Und nun zur Liq­uida­tor-Meth­ode. Ich habe in der Zeit eine Ther­a­pie ange­fan­gen, war mir aber zu teuer und ich hat­te das Gefühl, das mir das nichts bringt. (Bin Pri­vat versichert/​ohne Ein­schluß von Psy­chother­a­pie). Außer­dem habe ich sehr viele Büch­er zu diesem The­ma gele­sen, wie das von Mar­i­on Bohn, Eck­hart Tolle, Arschtritt, Fach­büch­er usw. nichts hat mir wirk­lich geholfen.
Als es bei im März 2012 am schlimm­sten war hat meine Hausärztin mir Cipralex ver­schrieben. Hat auf jeden Fall meine Sit­u­a­tion etwas verbessert, aber mehr nicht. Nun habe ich mir trotz der Ein­träge hier, die Liq­uida­tor gekauft und muß ich sagen: Es ist unfass­bar, ich hat­te heute das erste Mal wieder das Gefühl, der Alte zu sein (und das nach 3 Tagen). Ich arbeite jeden Tag ca. 1 Stunde damit. Auch wenn ich zuerst nach dem durch­le­sen dachte, was das wieder für´n Blödsinn, bin ich jet­zt total hap­py! Endlich mal was konkretes Machen zu kön­nen.
Ihr werdet wahrschein­lich wieder schreiben, sag doch mal was genaues darüber, aber erstens wäre das zu umfan­gre­ich und zweit­ens, finde ich es dem Autor auch nicht fair gegenüber. Ich kann natür­lich nur für mich sprechen, aber ich schwöre Euch, bei mir ist es wie ein Wun­der!!!  Ihr kön­nt mir natür­lich gerne Fra­gen stellen. Gruß

*Alex, Forums­beitrag: panikstörung.info

 

Schon mehr als 9667 zufriedene Kun­den!

“Sehr geehrter Herr Gross, vie­len Dank für das großar­tiges Buch. Ich habe den hal­ben Tag darin gele­sen und schon jet­zt füh­le ich mich sehr-sehr erle­ichtert. Nach ein­er Ner­ve­nentzün­dung im März (nach nicht ver­tra­gen­em Antibi­otikum) mit ersten Panikat­tack­en über­fie­len mich jet­zt, während und nach ein­er starken Halsentzün­dung, auch nach nicht ver­tra­gen­em und abge­broch­en­em Antibi­otikum (Peni­cillin mit Auss­chlag, Übelkeit, Schwindel, und vor allem: PANIKzustän­den), wiederkehrend, über schreck­liche Anfälle von Angst und Ohn­macht, sog­ar tat­säch­lichem Zusam­men­klap­pen trotz nor­malem Blut­druck und Puls. Ich beschäftigte mich einige Tage mit meinen Symp­tomen (liegt‘s am Wet­ter, wieder ein Virus?) und kam doch zu der erschreck­enden Erken­nt­nis, dass ich unter ein­er Angst­störung, ja, unter Panikzustän­den lei­den muss. Und so fand ich Sie und Ihre Meth­ode. Für mich das Passend­ste was ich hätte find­en kön­nen. Viele ange­sam­melte Äng­ste wer­den mir nun bewusst und ich habe großen Mut und das Zutrauen, sie alle loszuw­er­den. Viele liebe Grüße!”

*E.V., orig­i­nal zitiert

Guten Tag Georg und vie­len Dank… Ich finde Deine „Betreu­ung” nach dem Senden des E‑Books ein­fach nur „beruhi­gend” und dafür recht her­zlichen Dank. Liebe Grüsse ”

*Pia, orig­i­nal zitiert

“Hal­lo Herr Gross, ich bin wirk­lich glück­lich, dass ich sie und ihr Buch gefun­den habe. Ich habe mich bevor ich von ihnen gehört habe, bere­its für eine Hyp­nosether­a­pie entsch­ieden. Umso glück­lich­er war ich, als ich in ihr Buch reingeschnup­pert habe. Es ist genau richtig für mich zur Selb­sthil­fe. Es ist ein unglaublich­es Werkzeug für jeden Tag!! Jet­zt habe ich mir ein duales Ther­a­piefeld geschaf­fen, denn Psy­chositzun­gen hat man im besten Fall 1mal pro Woche. Ich war wirk­lich verzweifelt, als nach nun 9 Jahren Pause meine Panik und Angstzustände zurück­gekom­men sind. Schlim­mer noch ist die ständi­ge Atem­not. Ich bin allein­erziehend und habe eine Führungspo­si­tion beru­flich und pri­vat also noch mehr Äng­ste als damals. Damals bin ich medika­menten­frei den kom­plet­ten weg eines Angsthasen gegan­gen also Karten­leger, Wun­der­heil­er, Einzel/​Gruppentherapie… zum Schluss 6 Wochen Klinik…

Jet­zt war ich so geschockt über den Rückschlag, dass ich zu allem bere­it war, auch für Medika­mente. Zum Glück habe ich nur drei Tage Promet­hazin genom­men, was nichts aber auch wirk­lich gar nichts gebracht hat, außer schwere Augen­lid­er und zusät­zlich innere Unruhe (also genau das Gegen­teil). Irgen­det­was in mir hat mich geleit­et, genau den Weg der Ther­a­pie einzuschla­gen, vor dem ich die meiste Angst hat­te!!! hypnose/​ Unter­be­wusst­sein, Kon­trol­lver­lust, die Wurzeln mein­er Angst !!! damals ist die Angst ver­schwun­den, weil ich kapit­uliert hat­te (lei­der nur auf Zeit).

Jet­zt bin ich bere­it jeden noch so anstren­gen­den weg zu gehen um endlich glück­lich und vor allem frei zu sein. ich werde diese Angst nicht Fre­undin nen­nen, wie es die Ther­a­peuten ver­mit­teln, ich werde auch nicht mehr kapit­ulieren und niemals Medika­mente nehmen. Egal wie beschissen es mir geht. Ich gehe an die Wurzel mit Hil­fe mein­er Hyp­nosether­a­peutin und Ihnen bzw. Ihrem Buch!

Ich bin wirk­lich sehr dankbar, dass ich Sie mein Men­tor nen­nen darf. Mor­gen zum Mut­tertag habe ich mir frei genom­men von allen Verpflich­tun­gen und fange inten­siv mit dem Liq­uida­tor-Meth­ode an. liebe grüsse aus Berlin”

*M., orig­i­nal zitiert

“Guten Tag Herr Gross, ich habe vor zwei Tage das Buch gele­sen. Ich füh­le mich leichter und irgend­wie anders.…… Beim lesen sind mir die Träne herun­terge­fall­en. Ich weiss, ich bin erst am Anfang, aber das  Buch bedeutet mir jet­zt schon sehr viel. Liebe Grüsse .”

*Mili, orig­i­nal zitiert

“Hal­lo Georg!!! Ich muss dir sagen ich gebe seit mehr als drei Jahren mehrere Euros im Monat aus für Rück­en­be­hand­lung Mas­sage und nix half mir. Ich wurde immer lah­mer und hat­te kein Elan mehr bis ich let­zte Woche den total­en Tief­punkt erre­icht hat­te… Ich schaute im Netz und fand dich, ich dachte das ist bes­timmt wieder Abzocke und hil­ft eh nix. Wer kann mir schon helfen, warum ger­ade er, usw… Ander­er­seits dachte ich, wie viel Geld gib­st du son­st aus??? Ich dachte, ich mach es jet­zt, ich brauche Hil­fe!!!! Und fing noch am gle­ichen Tag an mit der Meth­ode zu arbeit­en!!! Am näch­sten Tag kon­nte ich schon ohne Angst einkaufen gehen und seit der ersten Behand­lung ist der Rück­en­schmerz weg!!!! Ich mache weit­er und verbleibe mit schö­nen Grüßen”

*Jes­si, orig­i­nal zitiert

“Hal­lo lieber Georg, jed­er Angsthase ken­nt den Gedanken  — von der Angst in ein­er Sit­u­a­tion über­man­nt zu wer­den, in der man keine Chance hat (vor sich selb­st) zu “fliehen”. Wie zum Beispiel beim Zah­narzt.…!! In anderen Sit­u­a­tio­nen kann man sich dann doch mit reden, reden, reden “her­aus flücht­en” — aber das geht ja dort schlecht und die Minuten wer­den dann zu Stun­den. Schon im Wartez­im­mer, bei dem Geräusch des Bohrers klopft das Herz unterm Kinn und man hat nur noch einen Gedanken — raus hier!!
Auch ich habe meinen Zah­narztbe­such geschoben und geschoben bis es nicht mehr ging. Also set­zte ich mich früh­es vorm Zah­narztbe­such hin und ging alle Aspek­te durch die mich so belasteten. Und dann war es soweit, in ein paar Minuten musste ich los, was mich aber ver­wun­derte, ich hat­te Hunger, Hunger vorm Zah­narztbe­such, das war mir ja ganz neu, son­st brachte ich keinen Bis­sen hin­unter, aus Angst, mir wird schlecht. Okay, dachte ich, dann esse ich eben etwas, zur Not kann ich ja vor dem Zim­mer noch kehrt machen.…
Nun saß ich im Wartez­im­mer, ohne Angst, ohne Klopfen unterm Kinn - war ein sehr merk­würdi­ges, anderes Gefühl. Keine Angst, nicht mal ein biss­chen, war schon eige­nar­tig. Obwohl man das Gefühl ja loswer­den will und auch froh ist, dass man es in ein­er Ecke “vergessen” hat, sucht man dann doch nach diesem schreck­lich ver­traut­en Gefühl… Man fühlt sich erle­ichtert, jedoch als hätte man etwas vergessen.
Ich durfte ins Behand­lungsz­im­mer, ein wenig Ner­vosität machte sich bre­it, aber längst nicht so, wie ich es kan­nte und schon nach dem Fluchtweg suchte. Nun saß ich da, kein­er im Zim­mer und ich war ruhig. Ich betra­chtete mir die Bohrer und musste sog­ar ein wenig schmun­zeln, die sind ja wirk­lich soooo klein. Wed­er der Kör­p­er, noch die Gedanken waren verkrampft und anges­pan­nt — welch tolles, jedoch fremdes Gefühl, dachte ich wieder.
Nach der Behand­lung habe ich sog­ar noch gefragt, ob die Ärztin gle­ich noch nach den anderen Zäh­nen mit schauen kön­nte und sie gle­ich mit behan­delt, war aber alles okay. Ich stand wieder auf der Straße und war stolz wie Oskar!! — ich habe es geschafft, ohne irgendwelche neg­a­tiv­en Erfahrun­gen und DANK DEINER METHODE, lieber Georg!!”

*J., Deutch­land, orig­i­nal zitiert

„Guten Tag Herr Gross! Wie ich an Hand ihrer E‑Mails sehe, möcht­en sie gerne wis­sen wie es mir jet­zt geht, nach dem ich Ihr E‑Book erwor­ben habe. Nun ich las das Buch in 5 Std. Die Liq­uida­tor-Meth­ode ist genial. Ich fuhr genau 4 Tage danach in den Urlaub, der eigentlich früher einen Hor­ror in mir aus­löste, die lange Aut­o­fahrt dann die vie­len lan­gen Tun­nel. Schon in Gedanken hat­te ich Wochen vorher tierische Äng­ste auszuste­hen. Ich wandte die Meth­ode jeden Tag an und ich war während der Fahrt noch nie so entspan­nt. Vie­len Dank!! Sie soll­ten an der Uni Vorträge hal­ten, damit die Ärzte ihre Meth­ode ken­nen ler­nen! Dann wären die Patien­ten glück­lich­er. Sie fragten mich, ob Sie mein Kom­men­tar in ihrer Web­seite veröf­fentlichen dür­fen. Das dür­fen Sie gerne, um anderen zu helfen, aber bitte nur mit meinem Vor­na­men. Ihre Meth­ode ist so toll! Ich habe seit 30 Jahren immer wieder Angstzustände. Jet­zt füh­le ich mich super. Danke nochmal. Die Angst hat ihren Schreck­en ver­loren. Gruß“

*Doris, Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

 Schon mehr als 9667 zufriedene Kun­den!

“Hal­lo Herr Gross, die Arbeit mit dem E‑Book ist wirk­lich klasse, macht richtig Spass. Man hat was in der Hand, um die Angst pack­en zu kön­nen. Eine super Selb­sthil­fe-Meth­ode! Ich beherrsche jet­zt meine Angst und nicht mehr sie mich. Ganz wichtig finde ich, dass man seine Angst nicht zu wichtig, zu ernst nimmt, sich nicht in sie hine­in­steigert. Dann wird man in ihren Bann gezo­gen und sie beherrscht einen. Soweit darf es nicht kom­men. Ich bin jet­zt mit­tels des E‑Books in der Lage meine neg­a­tiv­en Gefüh­le (Äng­ste, Wut, Eifer­sucht, Neid, Depres­sio­nen, etc.) zu trans­formieren.
Ich komme jet­zt wieder in die Mitte, die ich ver­loren habe. Ich habe mich wieder gefun­den, die Tage ver­laufen wieder pos­i­tiv. Das E‑Book ist wirk­lich klasse, ich habe endlich einen Weg gefun­den, wie ich meinen Gedanken­müll ent­fer­nen kann. Viele Grüsse”

*Jan H., Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

 „Hal­lo Georg, ich habe das E‑Book durchge­le­sen und ver­suche seit gestern mit der Liq­uida­tor-Meth­ode zu arbeit­en. Ich möchte mich bei Dir für das E‑Book bedanken, ich schleppe seit mein­er Kind­heit so viel Bal­last mit mir rum, dass ich mich nur noch von Tag zu Tag quäle. Keine Lebens­freude, keine Inter­essen, nur neg­a­tive Gedanken, Angst­ge­füh­le, Angst­störun­gen und Angstzustände… Ich bin nur allein schon vom durch­le­sen richtig heiß drauf damit zu arbeit­en und dafür danke ich dir! Ich hoffe in Zukun­ft mein Leben und meine Fam­i­lie wieder genießen zu kön­nen. Liebe Grüße.“

*Joe, Öster­re­ich, orig­i­nal zitiert

„Guten Mor­gen Georg, heute möchte ich mich erst ein­mal ganz her­zlich für das E‑Book bedanken, auch dafür das du dich auch später noch für andere ein­set­zt. Das ist nicht alltäglich. Vie­len Dank. Ich habe das Buch für meine Tochter gekauft. Habe es aber gle­ich selb­st aus­pro­biert, heutzu­tage lei­det ja jed­er unter etwas. Ich habe das Buch sofort ver­standen, es hat super funk­tion­iert. Mir hast Du sehr geholfen, habe jet­zt auch wieder mehr Kraft im Job und jede Menge neue Lebens­freude, ja und vielle­icht liest meine Süße ja auch ger­ade heim­lich dein Buch, während ich mich hier sorge. Lieber Georg ich wün­sche dir ein wun­der­schönes son­niges WE und weit­er­hin viel Erfolg. Danke für alles!“

*Eva, Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

“Hal­lo Herr Gross, bin voll begeis­tert!!! Ich bin im Begriff jet­zt selb­st ein Buch zu schreiben über meine spez­i­fis­che Pho­bie in Bezug auf sex­uellen Macht­miss­brauch, und möchte Sie gern in mein­er Danksa­gung weit­erempfehlen. Mir hat noch kein­er so geholfen wie Sie. Deshalb bräuchte ich allerd­ings ihr Ein­ver­ständ­nis, denke ich mal.
Sie haben in ihrem Buch effek­tiv auf die Schlaf­prob­leme, und Gemütswal­lun­gen usw. aufmerk­sam gemacht. Wis­sen sie, Frauen wie ich, sind meist allein­erziehend und haben schreck­liche Pho­bi­en. (Bei mir ging es noch, denn ich hat­te wenig­stens keine kör­per­lichen Schmerzen. Ich wurde eher emo­tion­al und kör­per­lich erniedrigt). Dadurch sind sie isoliert von der Fam­i­lie und ihrem sozialen Umfeld, und jobben oft mal hier, mal da, durch die Gegend, weil sie nicht ständig so tun kön­nen, als hät­ten sie nie inner­liche Aggres­sio­nen oder Zwiespälte. Oft kön­nen sie keine Ther­a­pie machen, weil sie nicht darüber reden kön­nen, die Krankenkassen nicht mit­spie­len, sie keinen fes­ten Part­ner haben und sie durch ihre Iso­la­tion ihre Kinder nicht monate­lang alleine lassen kön­nen. Es ist der blanke Hor­ror. Wäre ich in den let­zten Wochen arbeit­en gegan­gen, hätte ich es nicht wirk­lich ver­ber­gen kön­nen, wie viel zu bear­bei­t­ende Hass-The­men da noch alles in meinem Kopf rum­spuken.
Ich habe mich übri­gens dreißig Jahre lang, seit meinem 12.  Leben­s­jahr, mit min­destens 15 Joints am Abend den Kopf zugek­nallt. Und bin jet­zt schon seit ich ihr Buch benutze seit vie­len Wochen kom­plett clean. Das war nicht allein der Ver­di­enst ihrer Meth­ode, aber sie war grundle­gend daran beteiligt. Ich habe endlich aufge­hört mich selb­st zu has­sen. Dafür dass ich geboren bin.
Und komis­cher­weise fällt es mir über­haupt nicht schw­er, irgend­wie wür­den mir die leicht­en Dro­gen gar nichts mehr brin­gen. Im Gegen­teil! Ich will es gar nicht mehr. Weil ich jet­zt weiß, wie wertvoll ich eigentlich bin. Durch Ihre Meth­ode habe ich so vieles begrif­f­en! Ich habe mir selb­st verziehen, habe anderen Men­schen verziehen, und das Gefühl mich selb­st umbrin­gen zu wollen, weil ich ja doch nie gesund wer­den kön­nte, ist ein­fach nicht mehr da. Das Gefühl kom­plett sinn­los geboren zu sein ist kom­plett ver­schwun­den. Das hat irgend­wie Beine bekom­men. 🙂  Ich gesunde jeden Tag immer mehr.
Min­destens jeden zweit­en Mor­gen wenn ich aufwache habe ich neue Ideen. Ich erkenne Dinge, die ich vorher gar nicht ver­standen habe, trotz Ther­a­pie, sehe Zusam­men­hänge, die ich so nie erkan­nt hätte. Vorher war alles nur kon­fus­es Gefühls­durcheinan­der, jet­zt ist alles so klar. Mein Blick­winkel hat sich kom­plett verän­dert. Ich finde Lösun­gen, die ich vorher nicht für möglich gehal­ten hätte. Es ist ein­fach toll. Ich kann es gar nicht beschreiben!
Im Prinzip bin ich meis­tens sehr zufrieden, wenn ich wieder ein lei­di­ges The­ma durch habe. Nur manch­mal füh­le ich so eine schreck­liche Wut auf andere Men­schen, und habe dann ein­fach keine Zeit, das dann auch noch durchzuar­beit­en und ver­schiebe es auf den näch­sten Tag.
Oft sind es noch nicht ein­mal die neg­a­tiv­en Gedanken die mich nicht schlafen lassen, son­dern vielmehr die pos­i­tiv­en… Ich würde am lieb­sten der ganzen Welt erzählen, wie glück­lich ich bin! Das ist schon Wahnsinn! Ich darf endlich leben. Yuch­huh!
Ich trage seit mein­er Jugend den Traum in mir, anderen Men­schen mit emo­tionalen Prob­le­men zu helfen und zu heilen. Mein Leben war die Hölle, und ich hat­te wirk­lich nie­mand der meine Trauer teilen, geschweige denn heilen kon­nte, außer Sie. Und das Buch “The Secret” von Rhon­da Byrne. Gott spreche sie heilig. ;> Alle bei­de!
Zunächst ein­mal möchte ich 3 Per­so­n­en danken die mir mein Leben gerettet haben: Rhon­da Byrnes, Autor des Buch­es “The Secret”; Georg Gross, Autor des Buch­es  “Wie ich alle meine Äng­ste besiegt habe und Sie es auch kön­nen!” und zu guter Let­zt meinem Schutzen­gel der tief im Unter­be­wusst­sein meines Herzens wohnt.
P.S. Wenn sie den Text ver­wen­den wollen, nur zu! Nur, wenn sie ihn stark verkürzen oder verän­dern soll­ten, dann mailen sie ihn mir bitte vorher. Ich wün­sche einen wun­der­schö­nen Tag.“

*Sylvie, Lux­em­burg, orig­i­nal zitiert

 

Schon mehr als 9667 zufriedene Kun­den!

„…ich war am Son­ntag das erste Mal wieder ruhiger unter­wegs und mit ein paar Glücksmo­menten. Danke das sie es Men­schen weit­ergeben die es drin­gend brauchen. Ich bin so dankbar Sie gefun­den zu haben… Ich habe in let­zter Zeit mal wieder herzhaft gelacht und gesun­gen, was ich sel­ten tat. Ich schlafe auch bess­er. Die Gedanken sind anders, schön­er. Heute fahre ich seit sehr langer Zeit eine größere Strecke zur Arbeit, in let­zter Zeit fand ich immer Ausre­den, um nicht dahin zu müssen… Heute geh ich mit einem anderen Gefühl, sog­ar mit Freude! Ist das nicht cool… wenn es so weit­erge­ht dann echt krass… Danke und ich vergesse sie nicht. Ich bedanke mich nochmals. Viele Grüße.“

*Andrea W., Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

“Sehr geehrter Herr Gross, ich bin so froh, dass ich im Inter­net auf “Sie” und Ihr E‑Book gestoßen bin. Ich arbeite schon seit dem 1. Tag damit und kann schon Erfolge erzie­len; gestern hat­te ich einen “guten Tag”, und schwank­te mal nicht so extrem “durch die Gegend”. Diese Beschw­er­den, die ich habe wur­den a.d. Arbeit aus­gelöst durch eine neg­a­tive Mit­teilung die ich bekam in Zusam­men­hang mit einem Über­las­tungssyn­drom und einem mas­siv­en Zervikalsys­ndrom. Ich arbeite weit­er mit Ihrem E‑Book!! Her­zlichen Dank! ”

*E.L., orig­i­nal zitiert

“Haben Sie recht her­zlich Dank fürs eBook. Angstzustände bekämpfen ist mein großer Wun­sch. Ich habe mich schon daran gemacht und kann schon einige Erfolge ver­buchen, welche ich schon lange nicht mehr zu Glauben gewagt habe. Ich habe schon einige Äng­ste über­wun­den und das schon in 2 Tagen! Ich danke Ihnen recht her­zlich. Mit fre­undlichen Grüßen.”

*Johannes W., Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

“Hal­lo Georg! …Ich habe nach Hil­fe bei Angst­störun­gen über­all gesucht und es klappt bei mir sehr gut!!! Habe das Buch gekauft, weil ich ein Kämpfer bin trotzt der schw­eren Rheuma Erkrankung (Spo­darthri­tis) die erst nach ca. 8 Jahren erkan­nt wurde. Vie­len Dank für das Buch!!!! Ich schließe Sie in meine Nacht­ge­bete ein !!!!! Viele Grüße”

*Roman G., Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

“Hal­lo Herr Gross, ich muss zugeben, dass das eBook nun schon länger in meinem Besitz ist und ich es erst 3mal durchge­führt habe. Allerd­ings mit Über­raschung und Erstaunen. Ich war immer auf der Suche nach etwas, dass mir hil­ft. Ich muss ehrlich sagen, dass mir ihr Weg und die Anweisung das gegeben haben, was ich lange Zeit suchte. Liebe Grüße.”

*Jas­min S., Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

„Lieber Georg, ich habe vor­erst Ihr Buch über den Lap­top gele­sen und ich muss sagen, ich bin sehr beein­druckt und froh, Sie ken­nen­gel­ernt zu haben!! Schon beim Durch­le­sen manch­er Kapi­tel ver­spürte ich schon eine Verän­derung in der Denkweise und beim vor­erst kurzen Zer­legen ein­er Angst klappte es sofortIch möchte Dir meinen ersten Erfol­gs­bericht gern zukom­men lassen, natür­lich bekommst Du am Ende mein­er ganzen Äng­ste­bear­beitung den Gesamt­bericht für alle Angsthasen die es gibt.
Ich hat­te Dir geschrieben, dass ich ein Prob­lem mit Essen in ein­er Gast­stätte hat­te. Ich habe genau nach Deinen Anweisun­gen dieses The­ma bear­beit­et und mir 2 Tage später eine Gast­stätte her­aus­ge­sucht, wo es sehr ungemütlich laut ist und dazu noch sehr, sehr viele Leute. Meine Mut­ti und eine Nach­barin waren mit (früher kon­nte ich selb­st dann nichts runter bekom­men). UND ICH HABE DORT GEGESSEN!!! Den ganzen Teller — es hat mich über­haupt nicht gestört, ich hat­te wed­er Magen­drück­en, noch Völ­lege­fühl, wed­er Übelkeit oder Schweißaus­brüche.
Die näch­sten The­men von mein­er lan­gen Liste sind dann sofort mor­gen dran, ich glaube, den inneren “Schweine­hund” habe ich jet­zt weit hin­ter mir gelassen. Ich freue mich schon richtig auf mein näch­stes zu bear­bei­t­en­des The­ma und es fällt von mal zu mal leichter — das merke ich.
Du kannst diesen Bericht auch gern  ins Inter­net stellen, damit ich allen Mut machen kann, auch ihre Äng­ste aus dem Leben zu ver­ban­nen. Ganz liebe Grüße an Dich und an alle Angsthasen — traut Euch!!

*J., Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

“Den Rat­ge­ber habe ich kurz vor meinem Urlaub gekauft. Ich liebe Urlaub am Meer, hat­te allerd­ings unüber­wind­bare Flu­gangst. Ich habe mich nicht getraut, zum Arzt zu gehen. Nach­dem ich Ihren Rat­ge­ber gele­sen habe, kann ich das Flugzeug wieder unbeschw­ert besteigen. Jet­zt brauche ich vor dem Flug keine Beruhi­gungsmit­tel mehr zu nehmen. Dieses eBook ist auch sehr empfehlenswert, weil es ein­fach und leicht geschrieben ist und sehr per­sön­lich wirkt. Vie­len, vie­len Dank!”

*Daat­je W., Nieder­lande, orig­i­nal zitiert!

“Durch das eBook habe ich gel­ernt, dass meine Angst die Angst vor Men­schen­massen und über­füll­ten Plätzen ist. Der Rat­ge­ber ist so ein­fach und klar geschrieben, ohne dass einem ständig irgendwelche Fach­be­griffe um die Ohren gewor­fen wer­den. Die Meth­ode hat mir in nur 3 Tagen schon richtig geholfen! Ich habe mein Lachen wieder gefun­den!”

*Wal­traud E., Öster­re­ich,  orig­i­nal zitiert!

“Die im Rat­ge­ber beschriebene Liq­uida­tor-Meth­ode ist eine super alter­na­tive Heil- und Selb­s­theilungsmeth­ode, die dort funk­tion­iert, wo nichts anderes mehr hil­ft. Ich arbeite mit dieser Meth­ode seit etwa 2 Wochen, und mir fällt es immer noch schw­er zu glauben, was ich erlebe. Diese Tech­nik ist sehr ein­fach, man ver­ste­ht sie direkt nach dem ersten Durch­le­sen. Das Ergeb­nis ist unglaublich!
Vor sechs Monat­en habe ich meine ersten Panikat­tack­en erlebt, die mich seit­dem begleit­eten. Als ich den Rat­ge­ber gele­sen habe, half mir dieses eBook in nur weni­gen Tagen wieder Energie und Zuver­sicht zu schöpfen.
Ich habe einen Großteil mein­er Äng­ste abge­baut, sehe das jet­zt mit anderen Augen. Sollte es jeman­den ähn­lich wie mir erge­hen, dann sollte er dieses eBook kaufen! Es macht dein Leben wieder lebenswert und wird dir mehr helfen, als jed­er Ther­a­peut oder jedes Medika­ment.

*Rudolf St., Schweiz, orig­i­nal zitiert

 

Schon mehr als 9667 zufriedene Kun­den!

“Seit langem litt ich an Panikat­tack­en. Ich habe fast aufge­hört, nach Auswe­gen aus der Krise zu suchen. Die Hoff­nung wurde von Tag zu Tag klein­er. Ehrlich gesagt, als ich mir das E‑Book gekauft habe, war ich sehr skep­tisch. Doch auf­grund der Erfol­gs­garantie, die Sie ver­sprechen, dachte ich, dass ich es wenig­stens ein Mal aus­pro­bieren muss. Ich habe das Buch nun seit ger­ade Mal zwei Wochen und muss Ihnen meinen her­zlich­sten Dank aussprechen – Ich habe meine Lebens­freude und innere Ruhe zurück­ge­won­nen.
Neulich habe ich mich bei der Garte­nar­beit erwis­cht, wie ich ein lustiges Lied gesummt habe. Ich habe schon vieles über Tipps und Tricks bezüglich der Befreiung von Äng­sten gele­sen, aber die Meth­ode aus Ihrem E‑Book ist ein Wun­der und dazu noch ein­fach anzuwen­den und mit sofor­tiger Wirkung.! Ich kann nicht glauben, dass Sie so gün­stig dieses unschätzbare Wis­sen abgeben, das man lebenslang nutzen kann. Ich danke Ihnen und wün­sche Ihnen weit­er­hin viel Erfolg!”

*Klara L., Bel­gien, orig­i­nal zitiert

“Hal­lo Georg, hier ist Heinz Kles­per. Vie­len Dank für Ihre Nachricht vom 27.11.  Ich habe mich sehr über Ihre weit­eren Tipps und Anre­gun­gen gefreut, und kon­nte bere­its die ersten Erfolge ver­buchen. Die Meth­ode ist ein­fach, schnell und genial, wenn auch viele Emo­tio­nen dabei hochkom­men. Nach ein­er kurzen Erhol­ungspause werde ich mich weit­er ans Werk machen. Was mir auch sehr gut getan hat, dass sich Jemand mehr als son­st üblich um seinen Klient küm­mert. Vie­len Dank und her­zliche Grüsse“

*Heinz Kl., Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

“Hal­lo Herr Gross, danke vom ganzen Herzen, dass Sie das Buch geschrieben haben!! Habe Ihres Buch ein­mal schnell und ein­mal langsam gele­sen. Ich glaube, ich werde noch paar Mal lesen, nicht weil nicht ver­ste­he, son­dern weil ich jedes Mal was Schönes und Neues da drin ent­decke. Jedes Mal frage  ich mich, warum habe ich dies Teil überse­hen? Habe ich eigentlich nicht, es kommt nur so vor… Manch­mal  kommt mir so vor, als ob mein Fre­und Angst mich bit­tet um bei mir zu bleiben. Manch­mal aber auch mich dro­ht, da gegen was unternehmen. Ich denke, ich habe sie am richtige Stelle gepackt!!

P.S.: Dort wo ich geboren bin, sagt man: Den Zus­tand der vom Eselgestürzter, nur der  ver­ste­ht, der auch vom Esel gestürzt ist. (Ich hoffe, ich habe es richtig über­set­zen kön­nen.) Fre­undliche Grüße.”

*H.E., orig­i­nal zitiert

„Lieber Georg Gross! Ich bedanke mich ein­mal für die diversen Unter­weisun­gen und vor allem fürs immer wieder melden. Ich bin brav dran am Liq­ui­dieren und bin glück­lich, die Seite gefun­den zu haben. Ich hoffe, ich werde noch länger auf dem Weg begleit­et. Danke und liebe Grüße.”

*Sis­sy, Öster­re­ich, orig­i­nal zitiert

„Guten Tag Georg, Uwe S. schreibt dir! Seit eini­gen Wochen habe ich mich nicht bei dir gemeldet und möchte heute ein­mal einen kleinen Zwis­chen­bericht senden. Inten­siv arbeite  ich mit dem E‑Book und alle von dir beschriebe­nen Details treten auf und Verän­derun­gen zeich­nen sich ab. Ich gehe wieder ohne Prob­leme in den Super­markt, starte zu ein­er län­geren Fahrrad­tour, fahre mit dem Auto, die Garte­nar­beit macht mir wieder Freude, am let­zten Son­ntag war ich mit dem Boot 5 Std auf dem Wass­er. Es geht also voran! Auch die Ein­trittskarten für mein Kopfki­no neigen sich dem Ende und  anscheinend bin ich auch hier auf einem guten Weg. Ich hoffe, dass weit­ere pos­i­tive Verän­derun­gen stat­tfind­en und ich dir  dann einen abschließen­den Bericht übersenden kann. Mit den besten Wün­schen und fre­undlichen Grüßen.“

*Uwe S., Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

“Hal­lo Georg. Als erstes möchte ich mich her­zlich bedanken, dafür dass sie die Mühe auf sich genom­men haben, dieses Buch zu schreiben. Das erspart mir monate­langes suchen und exper­i­men­tieren mit irgendwelchen Ther­a­piefor­men. Da ich Hol­län­der bin, habe ich bemerkt dass Ereignisse die in der Zeit stat­tfan­den als ich noch in Hol­land war, ein­fach­er für mich zu bear­beit­en sind, wenn ich dies auf Hol­ländisch tue. Daher habe ich die Bear­beitungsmeth­ode für mich über­set­zt. Erst gestern habe ich Ihr Buch erwor­ben und angewen­det. Mit Erfolg! Schöne Grüsse.”

*Adri­an H., Nieder­lande, orig­i­nal zitiert

“Ich habe schon seit eini­gen Jahren ein paar Pho­bi­en und lei­de auch unter Panikat­tack­en. Nach schnelle Hil­fe bei Panikat­tack­en habe ich schon lange gesucht. Monate­lang habe ich meine Woh­nung nicht mehr ver­lassen, heute gehe ich wieder mit Fre­un­den aus. Ich habe wieder einen Job aufgenom­men und fahre sog­ar bald nach 3 Jahren das erste Mal wieder weg. Dieser Rat­ge­ber ist wirk­lich allen zu empfehlen, die unter ihren Äng­sten lei­den. Alleine das erste Durch­le­sen hat mir schon geholfen! Auch sind darin viele All­t­agstipps gegen Angst die wirk­lich nüt­zlich sind. Ein abso­lut wirkungsvoller Rat­ge­ber! Liq­uida­tor-Meth­ode ist wirk­lich eine sehr gute Hil­fe gegen Angst.

*Bernd J., Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

„Lieber Georg, vie­len Dank für das E‑Book. Es gibt mir die Hoff­nung das ich meine großen Las­ten die ich mit mir trage loswer­den kann. Wenn man Ihre Zeilen liest, geht es einem für den Moment so gut und man ist voller Hoff­nung. Man merkt sofort, das ist von jeman­dem geschrieben wor­den, der sich mit diesen Prob­le­men, Angst­störun­gen, Panikat­tack­en ausken­nt und dem andere in Not nicht ein­fach egal sind. Ihre Oster­grüsse und die lieben Worte tat­en so gut. Ich wün­schte mir, es gäbe mehr solch­er Men­schen wie Sie … Ich wün­sche Ihnen,  lieber Georg, nur das Allerbeste und ganz liebe Grüße.“

*Esther, Aus­tria, orig­i­nal zitiert

„Grüß dich Georg, recht schö­nen Dank für deine sehr lieben Zeilen! Ich hoffe, du kon­ntest die Oster­feiertage auch ordentlich genießen! Es hat sich in den let­zten Monat­en sehr vieles für mich zum Pos­i­tiv­en verän­dert! Die schlecht­en und selb­st ver­nich­t­en­den Gedanken haben sich ver­ab­schiedet. Nehme inzwis­chen keine Anti­de­pres­si­va-Tablet­ten mehr, dafür habe ich jet­zt einen 10 Stun­den Arbeit­stag in mein­er alten Fir­ma. Wün­sche dir noch einen sehr erhol­samen Feiertag. Ganz liebe Grüße.“

*Erwin, Aus­tria, orig­i­nal zitiert

 Schon mehr als 9667 zufriedene Kun­den!

„Lieber Georg Gross! Zunächst ganz her­zlichen Dank für Ihre Antwort auf meine Frage mit den Schlaf­störun­gen. Sie haben mir sehr damit geholfen! Mit Ihrem eBook und mit Ihrer weit­eren Unter­stützung (was man ja eigentlich nicht gewohnt ist) helfen Sie den Betrof­fe­nen außeror­dentlich. Seien Sie ver­sichert, dass ich mich wann auch immer, wieder bei Ihnen mit einem Ergeb­nis melden werde. Im Moment kann ich Ihnen nur meinen DANK aussprechen für Ihre Hil­fe!!!! Ganz her­zliche Grüße“

*Uwe, Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

„Hal­lo Herr Gross, zuerst möchte ich mich bedanken, dass Sie auch nach dem Kauf des e‑Book mit guten Ratschlä­gen zur Seite ste­hen. Angst bewälti­gen ist mein Hauptwun­sch. Habe das Buch gele­sen und bin dabei meine Prob­leme laut Ihren Angaben zu bear­beit­en. Sehe schon Licht am Ende des Tun­nels. Find das e‑Book wirk­lich toll!!!!!!!!!!!!!!!! BESTEN DANK, Herr Gross. MfG“

*Christi­na, Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

„Hal­lo, Herr Gross!! Ich möchte sie gar nicht lange stören, aber ich habe ger­ade was erlebt, was ich unbe­d­ingt mit­teilen möchte. Kurz dazu, ich bin mit ihrem Buch noch nicht ganz so weit, habe zwei kleine Kinder, wenig Zeit, aber ich bemühe mich es zu lesen und anzuwen­den… Ger­ade ist mir was passiert, was für mich was beson­deres ist… war ger­ade vor der Haustür eine Zigarette rauchen. Mein Sohn hat laut und immer wieder Mama- Mama-Mama gerufen. Im Nor­mal­fall denke ich, mein Gott, kann ich nicht mal eine in Ruhe rauchen? Aber ger­ade, habe ich gelacht und gedacht: ICH WERDE GEBRAUCHT!!! Schönes Gefühl!!!!! Danke! MFG“

*Nap­sug­ar, Aus­tria, orig­i­nal zitiert

„Hal­lo Herr Gross, ich danke ihnen viel­mals für ihre Ratschläge, einiges (z.B. Angstzustände über­winden, Behand­lung von Panikat­tack­en) hat sehr gut geholfen. Danke nochmals, Sie sind sehr lieb.“

*Frank S., Hol­land, orig­i­nal zitiert

„Lieber Georg, ich wün­sche Ihnen ein super tolles, neues Jahr 2011 mit viel Gesund­heit, Spaß und schö­nen Erleb­nis­sen. Ich kann Ihnen nur immer wieder danken — Ihre Liq­uida­tor-Meth­ode hat mich ein ganzes Stück weit­er gebracht. Ich wende bes­timmt noch nicht alles richtig an, aber ich habe fest­gestellt, wenn ich ein Prob­lem durchgear­beit­et habe, ver­schwindet es oder wird zumin­d­est leichter. Das ist ein­fach toll! Alles Liebe und Gute für 2011!“

*Mar­i­on P., Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

„Guten Tag Georg, Dani­jela hier. Ich danke Ihnen für Ihr inter­es­santes und überzeu­gen­des eBook und Ihre unter­stützen­den E‑Mails. Ich dachte näm­lich das läuft wie son­st auch immer: kaufen, bezahlen  und tschüss. Aber Sie küm­mern sich wirk­lich um uns. Danke schön, das finde ich toll. Fre­undliche Grüße von

*Dani­jela, Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

“Sehr geehrter Herr Gross, ich bin sehr froh darüber, dass Sie sich entschlossen haben, diese Meth­ode mit den anderen Men­schen mitzuteilen. Her­zlichen Dank dafür! Ich habe vor eini­gen Tagen meinem Unter­be­wusst­seins befohlen und gebeten ee soll mir aus mein­er Mis­ere raushelfen. Da ist meine Lösung in Form von Ihrem Buch… Ich habe die Sätze immer auf Deutsch for­muliert, bin gebür­tige Rumänin und lebe seit meinem 17. Leben­s­jahr in Öster­re­ich. Sie kön­nen meine e‑Mail auf Ihrer Inter­net­seite posten. Ich habe unmit­tel­bar nach der Anwen­dung der Meth­ode einige Erfol­gser­leb­nisse gehabt. Liebe Grüße”

*Ele­na S., Öster­re­ich, orig­i­nal zitiert

“Hal­lo Georg Gross, erst ein­mal vie­len Dank für Ihr eBook. Die beschriebene Meth­ode funk­tion­iert bei mir gut. Schritt für Schritt geht es mir wieder bess­er! Bei mir hat sich Einiges ange­sam­melt. Da wird es mir auf alle Fälle nicht lang­weilig 😉 Eine schöne Woche. Viele Grüße. ”

*Haike, orig­i­nal zitiert

“Hal­lo Georg, ich möchte Ihnen heute ein­fach danken. Sie haben mir ermöglicht, durch viele verzweigte Wege, die auch manch­mal im Unglauben ende­ten, mich dem Ursprung Aller zu stellen, das kleine Wort “Angst” zu erken­nen und fühlen. Ein har­ter, ein­samer Weg, doch denke ich sagen zu kön­nen, zu wis­sen, dass alles Neg­a­tive in der Angst liegt.…. Auch wenn ich es noch nicht ganz geschafft habe, aber das Wis­sen, die Erken­nt­nis ist der Weg, der erste Schritt… Ich wün­sche Ihnen einen guten Start ins Jahr 2011. Her­zliche Grüße”

*Bian­ka, Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

“Lieber Herr Gross, vie­len her­zlichen Dank für die Info. Ich finde es sehr men­schlich, dass man sich auch nach dem Kauf noch um seine “Klien­ten” küm­mert und dies machen Sie wirk­lich bravourös. Ich freue mich jedes­mal, wenn ich Ihren Newslet­ter erhalte, auch wenn ich das E‑book, bzw. die Liq­uida­tor-Meth­ode besitze… Ich wün­sche Ihnen das Beste!!! Mit ganz lieben Grüßen”

*G. S‑D, orig­i­nal zitiert

“Hal­lo Herr Gross, hier­mit möchte ich mich ganz her­zlich bedanken. Durch Ihre Tipps macht mir mein Leben wieder Spaß und meine Äng­ste sind auch ver­schwun­den. mfg”

*Denise, orig­i­nal zitiert

“Hal­lo Herr Gross, ich danke Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Unter­stützung. Das ist mehr, als nor­mal ist und nor­maler­weise kann ich Ihnen auch egal sein. Aber das bin ich nicht und darüber freue ich mich sehr. Bis bald.”

*MB, orig­i­nal zitiert

“Hal­lo Herr Gross, DANKE für Ihre Mail. Ich habe am Woch­enende einen ersten Erfolg verze­ich­nen kön­nen. Das war ein allererster klein­er Erfolg für mich. Ich mache auf alle Fälle weit­er. Schön, dass Sie mich immer wieder ermuti­gen. DANKE, DANKE, DANKE!”

*Moni­ka, orig­i­nal zitiert

“Lieber Georg,  DANKE, mit dein­er Mail hast du mich ger­ade sehr zu lächeln gebracht. Es ist gut so, dass du mir immer wieder auf den “Keks” gehst, denn son­st hätte ich alle meine guten Vorsätze schon wieder in der Schublade versinken lassen. Medika­mente — nebeln mich nur ein und beschränken mich im All­t­ag — wieder abge­set­zt! Immer wieder denke ich an dich und deine Meth­ode. Mir fällt es schw­er, weil es so viele The­men auf ein­mal sind. Aber nicht dass du denkst, ich mache gar nichts. Ich habe es schon geschafft, bei akuten Prob­le­men — sofort damit zu arbeit­en und eine “Leere in meinem Kopf” als Dankeschön zu ern­ten. Das fühlt sich wirk­lich gut an. Aber glaub mir, das ist alle­mal bess­er als  Anti­de­pres­si­va. Ich bin ein Auf­stehmän­nchen und ein Spätzün­der. Ich schaffe das auch noch. Danke, dass du immer wieder dran bleib­st — daran sehe ich, wie wichtig es dir ist — und mir auch. Ich melde mich wieder. Ganz liebe Grüße von

*Manuela, orig­i­nal zitiert

 „Sehr geehrter Herr Gross, ich habe ihre Anleitung durchgear­beit­et und merke meine Aeng­ste wer­den weniger. Ich danke ihnen dafuer. Ich habe heute das Buch wieder durchge­le­sen und einige Prob­leme bear­beit­et. Ich habe gemerkt, dass ich während des Lesens immer ruhiger wurde. Meine Angst ent­stand mit einem Burnout Syn­drom und hat sich seit­dem in mir ver­wurzelt. Das Buch ist sehr gut geschrieben und trifft alle Wahrheit­en in Bezug auf die Angst. Ich habe auch schon viele Medika­mente gegen Angst aus­pro­biert. Das hat alles lei­der nicht geholfen. Man muss sich mit der Angst beschaefti­gen. Sie wer­den wieder von mir hoeren. Sie haben meine Erlaub­nis dies zu veröf­fentlichen. Mit fre­undlichen Gruessen.“

*Volk­er N., Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

„Sehr geehrter Herr Gross. Vie­len Dank für Ihr Ver­trauen, Ihre Arbeit und das zur Ver­fü­gung stellen Ihres Exem­plars. Ich hat­te vor sechs Jahren bere­its eine ähn­liche Krise und habe über zwei Jahre schw­er geack­ert, um mich aus diesem Loch zu befreien. Danach fast vier Jahre Ruhe und ein schönes, aktives Leben. Da hat es mich beson­ders schw­er getrof­fen, dass ich damals noch keine voll­ständi­ge Lösung erar­beit­et zu haben scheine. Ich habe Ihr Buch bere­its gele­sen und mich an die Bear­beitung gemacht. Die let­zten vier Jahre, in denen es mir gut ging, in denen ich meine The­men angepackt hat­te, waren so ermuti­gend, trotz viel­er Schick­salss­chläge, dass Sie mir jet­zt sehr geholfen haben, den Mut nicht wieder völ­lig zu ver­lieren! Danke! Mit fre­undlichen Grüßen.“

*Karo­la K., Deutsch­land, orig­i­nal zitiert

Schon mehr als 9667 zufriedene Kun­den!

“Lieber Georg. Ja heute hat­te ich schon ein kleines Erfol­gser­leb­nis … unglaublich!… Ich arbeite weit­er daran, es ist ein guter Weg. vie­len Dank!”

*Irm­gard, orig­i­nal zitiert

Ich kann dieses Buch wirk­lich jedem empfehlen, der unter Angst­störun­gen, Ang­sterkrankun­gen lei­det. Auch dieser Rat­ge­ber ist eine gute Hil­fe bei Depres­sio­nen. Ich habe es geschafft, die Ago­ra­pho­bie und die gen­er­al­isierte Angst­störung größ­ten­teils zu über­winden. Ich bin zufäl­lig über dieses Hand­buch gestoßen, als ich keinen Ausweg mehr sah. Es verän­derte wirk­lich mein Leben! Aufs TUN kommt es hier an — wer bere­it ist an sich zu arbeit­en, wird es ganz sich­er schaf­fen, seine Angst besiegen. Sehr gern kön­nen Sie auch meine Mei­n­ung veröf­fentlichen! :)“

*Clau­dia Z., Schweiz, orig­i­nal zitiert

“Lieber Herr Gross, vie­len Dank für die Tipps, die sie immer wieder schick­en… Ich finde es sehr nett von Ihnen dass sie sich die Zeit nehmen uns Infor­ma­tio­nen zu schick­en… Vie­len Dank und alles Gute!”

*Sadet, orig­i­nal zitiert

“Sehr geehrter Herr Gross, vie­len Dank für Ihre Nachricht. Ich habe drei Tage Ihr Pro­gramm durchge­zo­gen, es hat geholfen. Ich werde es auch weit­er prak­tizieren. Den entschei­den­sten Schritt habe ich heute schon getan. Ich habe den Men­schen, der die Wurzel für meine Äng­ste war aus meinem Leben geschmis­sen. Ich hat­te sehr große Scheu davor, weil es geht um meine Mut­ter, die eine Narzis­stin höch­sten Grades ist. Ich hat­te den Mut ihr meine Gefüh­le zu sagen, egal wie ich mich hin­ter­her füh­le. Ver­ant­wor­tung zu übernehmen für sich selb­st und dann loslassen ist wohl das The­ma. Auf jeden Fall danke ich Ihnen und werde fleißig weit­er üben.”

*A.L., orig­i­nal zitiert

“Lieber Herr Gross, vie­len her­zlichen Dank für Ihr wun­der­bares Buch und die Begleitung, bei der Sie Ihre Leser nicht allein lassen.

*H.K., orig­i­nal zitiert

“Hal­lo Herr Gross, vie­len Dank für ihr Buch. Ich habe damit gear­beit­et und Super Fortschritte erlebt. Zur Zeit bin ich in Urlaub und wende die verkürzte Meth­ode an. Das klappt auch sehr gut! Fre­undliche Grüße ”

*Michael, orig­i­nal zitiert

„Lieber Herr Gross, Sie behaupten in ihrem E‑Book, dass man seine Angst nur durch das Lesen des Buch­es nicht ver­lieren kann. Bei mir ist dies jedoch der Fall gewe­sen, weil ich mein „Kopfki­no” auss­chal­tete. Schuld an allen Prob­le­men waren meine Gedanken. Ein­fach unglaublich! Der Weg, wie Ihr Hand­buch mich zu der Ein­sicht führte, die Ursprünge nachzu­vol­lziehen und gezielt zu behan­deln, ist abso­lut nachvol­lziehbar und funk­tion­iert! In jedem Fall kon­nte ich damit mein Prob­lem lösen und ich hoffe, es wird bei anderen auch so klap­pen. LG.“

*Petra M., Schweiz, orig­i­nal zitiert 

“Guten Abend, Herr Gross, ein fro­hes, besinnlich­es Wei­h­nachts­fest, ver­bun­den mit den besten Wün­schen und alles Gute für das neue Jahr von K. L. Vie­len Dank nochmal für das E‑Book und die Liq­uida­tor-Meth­ode. Sie haben mir sehr geholfen! ”

*Ker­stin, orig­i­nal zitiert

“Lieber Georg,  habe mich riesig gefreut, heute von Ihnen die Antworten auf meine Fra­gen zu bekom­men. Heute ist sowieso ein toller Tag. Ich füh­le mich richtig super und habe Freude. Wün­sche Ihnen alles Gute und hoffe, dass noch viele Men­schen Ihr Buch find­en, kaufen und vor allem, es anwen­den. Viele Grüße!”

*M.R., orig­i­nal zitiert

Schon mehr als 9667 zufriedene Kun­den!